Wellen.jpg

Was ist Triple-P?

Das Triple-P, Positiv Parenting Programm, ist ein mehrstufiges Erziehungs- und Interventionsprogramm zur Unterstützung von Familien. Dies wurde von Prof. Matt Sanders und Kollegen an der Universität von Quensland in Australien entwickelt.

Das Programm konzentriert sich auf die Prävention von Emotions-, Verhaltens- und Entwicklungsproblemen. Das Ziel dabei ist, die Eltern in ihrem Wissen, ihrer Kompetenz und ihrem Selbstvertrauen zu stärken. Das Interventionsprogramm umfasst fünf Ebenen, die eine steigende Intensität und Unterstützung beinhalten und richtet sich an Eltern mit Kindern von 0 bis 12 Jahren. In diesem Bericht beschränke ich mich auf die angewendete Kurzberatung der Stufe 3.

Das mehrstufige Interventionsprogramm bezieht die verschiedenen Grade von Verhaltensstörungen bei Kindern mit ein und berücksichtigt individuelle Bedürfnisse und Wünsche der Eltern. Das Ziel ist ein intensives und kostengünstiges, niederschwelliges Programm anzubieten.

Das Programm zielt auf vier verschiedene Entwicklungsstufen der Kindheit bis zur Adoleszenz ab. Die Reichweite kann innerhalb jeder Entwicklungsstufe in der Intervention variieren.
Tripe-P-Logo