Wellen.jpg

Homöopathie bei Jugendlichen

Die Lebensphase der Pubertät kann keinesfalls generell als Krisenzeit oder gar als krankheitsbegünstigende Entwicklungsphase angesehen werden. Vielmehr setzt die Mehrzahl der jungen Menschen den Weg ins Erwachsenenalter zielstrebig und ohne nennenswerte Beeinträchtigungen fort.

Ein kleiner Teil jedoch gerät in Entwicklungs- und Individuationskrisen und braucht Hilfe und Unterstützung.
Nebst den körperlichen Unpässlichkeiten, Beschwerden oder Krankheiten, können auch psychische Schwierigkeiten mit homöopathischen Mitteln therapiert werden und so dem Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, seinen Weg gestärkt fortzusetzen.