Wellen.jpg

Erziehungsberatung

Die Beratung in der Erziehung basiert auf dem Interventionsprogramm Triple-P (Positiv Parenting Programm).

Nach der Theorie von Erik H. Erikson durchläuft die Entwicklung der kindlichen, bzw. der menschlichen Identität phasenweise verschiedene Stufen, die es als Krisen und Konflikte zu bewältigen gilt. Diese werden im Spannungsfeld der gegensätzlichen Bedürfnisse und Wünsche des Kindes als Individuum und den Anforderungen der sozialen Umwelt ausgelöst. Die Bewältigung der Interaktion des Kindes mit seiner personalen Umwelt wird als Entwicklungsaufgabe bezeichnet, bei der es sich aktiv damit auseinandersetzt. Die erfolgreiche Bewältigung jeder Entwicklungsstufe bildet für die Bewältigung der nächsten Stufe ein Fundament. Für die Entwicklung ist es wichtig, dass jede Stufe ausreichend bearbeitet wird, um die nächste Stufe erfolgreich bewältigen zu können.

Das erprobte Erziehungsprogramm Triple-P gibt den Eltern bei der Förderung der kindlichen Entwicklung Anregungen, stärkt eine vertrauensvolle Eltern-Kind-Beziehung und gibt Hilfestellung im Umgang mit Problemverhalten.
Tripe-P-Logo